22. Oktober 2017, 19:06 Uhr
ZIT!Date wurde erstellt von Ziegert IT.

Kompost - Qualitätskompost - Biokompost

Qualitätskompost

Unser Qualitätskompost zählt zu einem immer beliebter werdenden Kreislaufprodukt.
Die Natur ist bei der Produktion unser Vorbild.


Die Produktion erfolgt streng nach dem Motto:
„Qualität anstatt Quantität” und
Arbeiten mit der Natur”.

Die Lehrjahre seit dem Jahre 1995 haben uns zu einem erfahrenen Produzenten gemacht.

Gerne stehen wir Ihnen mit unserem Rat zur Seite, wenn es um Ihre spezifische Anwendung geht.

Zu unseren Kompostabnehmern zählen Kleinabnehmer, Landschaftsgärtner und Landwirte aus dem biologischen Landbau.


Kompost, verladen, Lader, Traktor, Anhänger, Qualitätskompost
Beladen eines Anhängers mit unserem Qualitätskompost für die BIO-Landwirtschaft

Auszeichnungen

Am 28. Jänner 2014 wurde Geschäftsführerin BERTHOLD Elisabeth erneut die AUSZEICHNUNG BEST COMPOST  NÖ überreicht



bestcompost2013

Mit dem 1. Platz BESTER KOMPOST NÖ..

überreicht durch Nationalrat Johann Höfinger Mitglied der Umweltausschuß des Parlaments und den Obmännern der ARGE Kompost+Biogas NÖ.


 

Chronik:

2009

2007

2005

2004

2003

..

1. Platz Bester Kompost NÖ

2. Platz Bester Kompost NÖ

1. Platz Bester Kompost NÖ

1. Platz Bester Kompost NÖ

3. Platz Bester Kompost NÖ

Die jährliche Auszeichnung der besten
pflanzenverträglichen Komposte..

..ist ein Ansporn
im Sinn der Qualitätssicherung.
(GF Elisabeth Berthold)

warum Kompost ?

Definition:

Das Wort Kompost kommt vom
lateinischen `componere´ = zusammenlegen, zusammensetzen.

Der Wortstamm besagt, worum es beim Kompostieren geht: ... um das Aufeinanderschichten von verschiedenen Stoffen und Materialien, hier: organischen (d.i. pflanzlichen und tierischen) Abfallstoffen.


Wirkung:

Kompost entfaltet eine vielfältige Wirkung,

insbesondere sind hier zu nennen:

  • Verbesserung des Humusgehaltes
  • Durchlüftung des Bodens
  • Förderung der wasserhaltenden Kraft und Bindung der Nährstoffe
  • Pufferung von schädlichen Säuren
  • Verbesserung der Bodenflora und – fauna
  • Ersatz für Torf.

Verwendung:

Frischkompost mit noch erkennbarer Materialstruktur kann als Mulchmaterial oder als Bodenverbesserungsmittel verwendet werden. Er sollte nur oberflächlich in den Boden eingearbeitet werden. Da wie bei der Verwendung von frischen Mist Gemüsefliegen angezogen werden, sollte er bei der Kultur von Wurzelgemüse, Kohlgemüse und Zwiebel  vermieden werden.

Reifekompost, also fertige Komposterde wird (pur oder in Substratmischungen) für Pflanzstellen, Saat- und Frühbeete, für Topfpflanzen oder im Gewächshaus verwendet, aber auch zur Verbesserung des Humusgehaltes in normalen Gartenböden.

Auch Reifekompost sollte nicht gedankenlos in beliebiger Menge aufgebracht werden, dazu ist er zu wertvoll:

Gemüsekulturen können mit ca. 2 bis 3l Kompost /m² gedüngt werden, dabei gibt man starkzehrenden Pflanzen wie Kohlgemüse ca. 3 l Kompost /m²; schwachzehrenden wie Erbsen 1l -2l Kompost /m².

Gehölzpflanzungen reicht man ca. 1l /Kompost pro m² und Stauden ca. 2l pro m².

Im Zweifelsfall ist eine Bodenuntersuchung ratsam. Kompost sollte nicht länger als ein Jahr lagern, er verliert sonst wieder an Bodenleben und Nährstoffen

chem. Analysen

Kennzeichnung:

Wir informieren Sie gerne über unsere Kompostzusammensetzung.
Sie erhalten bei uns natürlich eine Kennzeichnung nach Kompostverordnung.

Diese beinhaltet Tabellen mit Werten wie im Kompost enthalte Nährstoffe, Salzgehalt, Anwendungeinschränkungen und
besonders empfohlene Anwendungsbereiche.


download Downloads

Kompostanalysen für nachstehende Anlagen:

 

"Kennzeichnung gem. Kompostverordnung!"


pdf-iconStronsdorf Berthold Eigenanlage - neue Analyse 2016
[PDF / 0,3 MB]


Anwendung in der Landwirtschaft

Anwendungsempfehlungen von Kompost - Landwirtschaft

Aufbringen unseres Qualitätskompostes auf eine Agrarfläche
Aufbringen unseres Qualitätskompostes auf eine Agrarfläche



Kompost aus biogenen Abfällen findet auch in der Landwirtschaft Anwendung.
Zum Einsatz kommen aber ausschließlich Komposte der Güteklasse A und A+.

Kompost der höchsten Qualitätsklasse A+ laut Kompostverordnung ist auch für die biologische Landwirtschaft geeignet, bedarf aber einer Genehmigung des Kontrollverbandes.

Die maximale Anwendungsmenge in der Landwirtschaft darf gemäß Kompostverordnung für Düngungsmaßnahmen 8t Trockenmasse/ha und Jahr im fünfjährigen Durchschnitt nicht überschreiten.
Für Rekultivierungs- und Erosionsschutzmaßnahmen darf die Menge von 160t Trockenmasse/ha innerhalb von 20 Jahren nicht überschritten werden.


Die genauen Aufbringungsmengen für einzelne Kulturen sind in der „Richtlinie für die Anwendung von Kompost aus biogenen Abfällen in der Landwirtschaft" nachzulesen.

Unter dem Tab chem. Analysen finden Sie immer die aktuelle Analyse unseres nach ÖNorm Regel 192206 qualitätsgesicherten Kompostes.

Geltungsbereich:

ÖNORM S 2206-1 - Anforderungen an ein Qualitätssicherungssystem für die Herstellung von Komposten

ÖNORM S 2206-2 - Anforderungen an ein Qualitätssicherungssystem für Komposte

ÖNORM S 2205 - Technische Anforderungen an Kompostierungsanlagen zur Verarbeitung biogener Abfälle


Angeboten wird unser Kompost

  • in m³ (1000 Liter)
  • lose zur Selbstabholung
  • oder mit Lieferung

 

Wir befüllen auch BIG-BAGs oder Ihre individuelle Ladefläche bei der Abholung.


The secret of any online business is web hosting. Select the best hosting service reading offered by justhost.